Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen

Ösophagusvarizen: Prophylaxe der Rezidivblutung – Ligatur

Ösophagusvarizen: Anzeichen, Symptome, Ursachen, Behandlung, Vorbeugen, Selbsthilfe UniversitätsKlinikum Heidelberg: Endoskopische Therapie Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen


Im Rahmen einer kausalen Therapie sollte bei Ösophagusvarizen stets die zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden. Darüber hinaus stehen zur Behandlung von.

Um Artikel, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden. Zusammenfassung Die Applikation von Ligaturen ist das sicherste und effektivste Verfahren für die Therapie blutender Ösophagusvarizen. Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen Fall einer massiven Ösophagusvarizen- oder Fundusvarizenblutung wird jedoch durch Injektion von N-Butyl 2 -Cyanacrylat die höchste Blutstillungs- und geringste Rezidivblutungsrate erzielt.

Nach jeder Varizenblutung muss wegen der hohen Rezidivblutungswahrscheinlichkeit eine konsequente endoskopische Varizentherapie erfolgen. Wegen der niedrigeren Komplikationsrate empfiehlt sich statt einer Sklerosierungstherapie zunächst eine Ligaturtherapie. Um spätere Rezidivblutungen zu verhindern, sollten nach erfolgreicher Ligaturtherapie kleine Restvarizen durch Injektion von Polidocanol sklerosiert werden. Summary Endoscopic Therapy in Variceal Gastrointestinal Bleeding Ligation has been demonstrated to be the most effective treatment modality for bleeding varices with the lowest rate of complications.

Yet, in case of endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen bleeding from esophageal or gastric varices injection of N-butyl 2 -cyanacrylate has been shown to be the treatment with the highest potential to control bleeding and with the least rebleeding rate. Once bleeding occurs varices have to be treated by endoscopic methods because of the high rebleeding rate.

Ligation has been demonstrated to be superior to sclerotherapy in terms of complication rates. However, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, after elimination of large varices with ligation, smaller varices might be treated with sclerotherapy with polidocanol subsequently to avoid early recurrence of varices.

Dabei kommt es bei 25 bis 30 Prozent der Fälle insbesondere innerhalb des ersten Jahres nach Diagnosestellung zu einer Blutung 15, 41die immer noch mit einer Letalität von 25 bis 30 Prozent verbunden ist. Dennoch versterben nur etwa 20 bis 30 Prozent aller Leberzirrhosepatienten an den Folgen einer Varizenblutung. Die Ergebnisse einer prophylaktischen Sklerosierungstherapie Operation von Krampfadern Ufa erheblich innerhalb der publizierten Studien, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen.

Mit der Ligaturtherapie steht jedoch ein deutlich risikoärmeres und effektiveres endoskopische Verfahren für die Behandlung von Ösophagusvarizen zur Verfügung Abbildung Blutungen, Strikturen, Perforationen und Mediastinitiden, die häufig nach Sklerotherapie beschrieben wurden, werden nach der Ligaturtherapie nur noch sehr selten beobachtet. Die Blutungshäufigkeit und blutungsbedingte Letalität konnten in ersten Studien durch die prophylaktische Ligatur verglichen mit unbehandelten Patienten gesenkt werden 20, In dieser Studie kam es jedoch zu keiner signifikanten Reduktion der Gesamtletalität und der blutungsbedingten Letalität.

Eine derzeit in Deutschland durchgeführte multizentrische Studie wird möglicherweise zur Klärung des Stellenwerts einer prophylaktischen Varizentherapie beitragen. Die heutige Datenlage lässt noch keine eindeutige Empfehlung für eine prophylaktische Ligaturtherapie zu. Therapie der akuten Varizenblutung Die leichtgradige oder bereits während der Untersuchung spontan sistierende Ösophagusvarizenblutung lässt sich in der Regel problemlos durch die Liga- tur behandeln, die sich verglichen mit der Sklerosierungstherapie als überlegen erwiesen hat.

In einer publizierten Metaanalyse wurde nach der Ligaturtherapie eine geringere Rezidivblutungsrate, Gesamtletalität und blutungsbedingte Letalität im Vergleich zur Sklerosierungstherapie festgestellt.

Ligaturbedingte Ösophagusstrikturen wurden signifikant seltener beobachtet als nach Sklerotherapie Zwischenzeitlich durchgeführte Studien konnten die Ergebnisse dieser Metaanalyse bestätigen Tabelle 1 16, 21, 22, Für die Ligaturtherapie werden Blutstillungsraten von 86 Prozent 3689 Prozent 1894 Prozent 21, 22 bis Prozent 16 angegeben.

Als Alternative zur Ligaturtherapie können Miniloops 37 oder Hämoklipps 26 eingesetzt werden. Im Fall einer massiven Ösophagusvarizenblutung sind die Einschränkung der Sicht durch den Zylinderaufsatz des Multiligaturapparats und die ebenfalls hierdurch eingeschränkten Möglichkeiten Blut abzusaugen und zu spülen jedoch so gravierend, dass sich in diesen Fällen die Blutstillung durch N-Butyl 2 -Cyanacrylat Histoacryl, Braun Melsungen, Deutschland beziehungsweise Glubran, GEM, Italien anbietet Abbildung 4, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen.

Der in wässriger Form intravasal injizierte Gewebekleber N-Butyl 2 -Cyanacrylat härtet bei Berührung mit Blut innerhalb weniger Sekunden komplett aus, so dass eine sichere Obliteration der blutenden Varize erreicht wird.

In Zweifelsfällen kann die intravasale Lage der Injektionsnadel durch vorherige Injektion von destilliertem Wasser geprüft werden. Die Mischung des Gewebeklebers N-Butyl 2 -Cyanacrylat mit Lipiodol erleichtert die Injektion, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, vergleichbare Ergebnisse durch die Injektion des unverdünnten Gewebeklebers wurden jedoch berichtet Durch den Einsatz von N-Butyl 2 -Cyanacrylat gelingt es in 95 bis Prozent aller Fälle, eine Ösophagusvarizenblutung zu stillen 14, 24, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, Um die oftmals drohende Rezidivblutung zu verhindern, sollte neben der Obliteration der blutenden Varize eine konsequente Eradikation der restlichen Varizen durch Ligatur und gegebenenfalls zusätzlicher Sklerosierungstherapie Grafik erfolgen.

Erst hierdurch kann das Blutungsrezidiv auf unter zehn Prozent innerhalb eines Jahres gesenkt werden 4. Die Blutungsrezidivrate und Krankenhausletalität war signifikant niedriger in der mit N-Butyl- 2 -Cyanacrylat behandelten Gruppe Die Therapie mit N-Butyl 2 -Cyanacrylat ist nicht risikolos und bedarf daher einer strengen Indikationsstellung. Kasuistiken über Embolien in der Lunge, dem Gehirn und der Milz wurden publiziert 5.

Während sich in mehreren Studien die N-Butyl 2 -Cyanacrylat-Injektion verglichen mit der Sklerosierungstherapie für die Therapie der akuten Ösophagusvarizenblutung als Überlegen erwiesen hat, erbrachte eine von Sung und Mitarbeitern durchgeführte Vergleichsstudie einer Injektionstherapie mit N-Butyl 2 -Cyanacrylat und Natriumtetradecylsulfat bei Patienten mit hepatozellulärem Karzinom keine signifikanten Unterschiede.

Allerdings konnte in der mit N-Butyl 2 -Cyanacrylat behandelten Gruppe in 16 Prozent keine initiale Blutstillung erreicht werden. Offensichtlich ist die N-Butyl 2 -Cyanacrylat-Therapie nicht endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen den gleichen Erfolgen wie in anderen Zentren durchgeführt worden 14, 24, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, Aufgrund eigener Erfahrungen bei mehr als Patienten halten die Autoren die Therapie mit N-Butyl 2 -Cyanacrylat bei schweren, durch andere Methoden nicht sicher stillbaren Blutungen für gerechtfertigt, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen.

Leichtere Ösophagusvarizenblutungen sollten durch Ligatur behandelt werden. Sekundärprävention der Varizenblutung Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen der hohen Wahrscheinlichkeit einer Rezidivblutung nach durchgemachter Ösophagusvarizenblutung ist eine präventive Therapie obligat. Aufgrund der geringeren Komplikationsrate und der geringeren Behandlungsdauer hat sich hierfür die Ligaturtherapie gegenüber der alleinigen Sklerosierungstherapie durchgesetzt Tabelle 1.

Da nach der alleinigen Ligaturtherapie Varizenrezidive rascher aufzutreten scheinen als nach Sklerosierungstherapie 2, 42 wurde geprüft, ob die Kombination beider Verfahren Vorteile gegenüber der alleinigen Ligaturtherapie bietet.

Das raschere Wiederauftreten der Ösophagusvarizen nach der Ligaturtherapie verglichen mit der Sklerosierungstherapie ist möglicherweise durch die Schwierigkeit kleine Restvarizen zu ligieren und durch die inadäquate Obliteration der Venae perforantes zu erklären Die simultane Kombination der Ligatur mit der Sklerotherapie Polidocanol, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, Tetradecyl bietet aufgrund der publizierten Studien keinerlei Vorteile gegenüber der alleinigen Ligaturtherapie.

Die Behandlungsdauer konnte nicht verkürzt und die Komplikationsrate nicht reduziert werden Tabelle 2 1, 12, 19, Dagegen scheint jedoch die mit niedrig dosiertem einprozentigen Polidocanol durchgeführte Therapie der nach erfolgreicher Ligaturtherapie verbleibenden kleinen Restvarizen mit einer sehr geringen Komplikationsrate einherzugehen und zu einer relevanten Verzögerung des Wiederauftretens von Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen zu führen Nach einer durchgemachten Ösophagusvarizenblutung sollte zunächst eine Ligaturtherapie erfolgen.

Therapie von Magenvarizen Blutungen aus Magenvarizen treten seltener auf als Blutungen aus Ösophagusvarizen, sind aber häufig massiv und mit einer hohen Letalität verbunden Die Effektivität der Therapie der Magenvarizen durch intravasale Injektion von N-Butyl 2 -Cyanacrylat 34 konnte zwischenzeitlich durch mehrere Studien validiert werden 14, Verglichen mit der Sklerosierungstherapie durch Ethanolamine oleate kommt es nach der Obliteration der Magenvarizen durch N-Butyl 2 endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen zu einer signifikant höheren initialen Blutstillungsrate und einer geringeren Letalität Die intravasale Injektion von Thrombin 28 und die kombiniert para- und intravasale Injektion von hypertoner Glucoselösung 6 sowie absolutem Alkohol 33 wurden ebenfalls erprobt.

Während durch die Sklerosierungstherapie junktionaler Varizen mit absolutem Alkohol bei 94 Prozent eine Obliteration gelang, ist dies bei isolierten Fundusvarizen bei 41 Prozent mit einer Rezidivblutungshäufigkeit von 53 Prozent möglich Bevorzugt werden sollten Verfahren, die zu einer sofortigen Obliteration der Varizen führen.

Hierfür hat sich insbesondere die Therapie mit N-Butyl 2 -Cyanacrylat bewährt. Dt Ärztebl ; A — [Heft 10] Die Zahlen in Klammern beziehen sich auf das Literaturverzeichnis, das über den Sonderdruck beim Verfasser und über das Internet www.

Anschrift für die Verfasser: Ligatur und simultane Sklerotherapie. Randomized trial of ligation versus combined ligation and sclerotherapy for bleeding esophageal varices.

Gastrointest Endosc ; A prospective randomized trial endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen sclerotherapy versus ligation in the elective treatment of bleeding esophageal varices. Beta-adrenergic antagonists in the prevention of gastrointestinal rebleeding in patients with cirrhosis: Binmoeller K, Soehendra N: Variceal bleeding and portal hypertension: Prospective, randomized trial of hypertonic glucose water and sodium tetradecyl sulfate for gastric variceal bleeding in patients with advanced liver cirrhosis.

Aspects of the natural history of gastrointestinal bleeding in cirrhosis and the effects of prednisone. Emergency endoscopic ligation of actively bleeding gastric varices with a detachable snare.

The treatment of portal hypertension: Role of paraesophageal collaterals and perforating veins on outcome of endoscopic sclerotherapy for esophageal varices: Evaluation endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen undiluted N-butylcyanoacrylate in the endoscopic treatment of upper gastrointestinal tract varices.

Combined ligation and sclerotherapy versus ligation alone for eradication of bleeding esophageal varices: Fardy JM, Laupacis A: A meta-analysis of prophylactic endoscopic sclerotherapy for esophageal varices. Am J Gastroenterol ; N-butylcyanoacrylate Histoacryl plus sclerotherapy versus sclerotherapy alone in the treatment of bleeding esophageal varices: Prospective evaluation of esophageal varices in primary biliary cirrhosis: Comparison of endoscopic variceal injection sclerotherapy and ligation for the treatment of esophageal variceal hemorrhage: Laine L, Cook D: Endoscopic ligation compared with sclerotherapy for treatment of esophageal variceal bleeding: Ann Intern Med ; Endoscopic ligation compared with sclerotherapy for the treatment of bleeding esophageal varices.

Randomized comparison of ligation versus ligation plus sclerotherapy in patients with bleeding esophageal varices. Endoscopic variceal ligation in prophylaxis of first variceal bleeding in cirrhotic patients with high-risk esophageal varices, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen. A prospective, randomized trial of sclerotherapy versus ligation in the management of bleeding esophageal varices.

Emergency banding ligation versus sclerotherapy for the control of active bleeding from esophageal varices. The additive effect of sclerotherapy for patients receiving repeated endoscopic variceal ligation: Treatment of bleeding esophageal varices with cyanoacrylate and polidocanol, or polidocanol alone: Prospective multicenter randomized trial comparing banding ligation with sclerotherapy of esophageal varices. Endoscopic variceal ligation using a clipping apparatus in children with portal hypertension.

Ethanloamine oleate versus butyl cyanoacrylate for bleeding gastric varices: Thrombin is effective in arresting bleeding from gastric variceal hemorrhage. Dig Dis Sci endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen Endoscopic variceal ligation is superior to combined ligation and sclerotherapy for esophageal varices: A randomized controlled trial of endoscopic variceal band ligation for primary prophylaxis of variceal bleeding.

Eur J Gastroenterol Hepatol ; 8: Prevalence, classification and natural history of gastric varices:


Endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen

JavaScript is currently disabled, this site works much better if you enable JavaScript in your browser. Click here to sign up. For the academic login, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen select your country in the dropdown list. You will be redirected to verify your credentials. I have read the Karger Terms and Conditions and agree. Die endoskopische Behandlung stellt bei blutenden Ösophagusvarizen die Methode der Wahl dar. Ihre Komplikationsrate ist deutlich niedriger.

Das bisherige Instrumentarium mit der Möglichkeit von nur einer einzigen Gummiringapplikation erforderte den Einsatz eines Overtube, der das Risiko einer Perforation in sich birgt. Wir berichten über unsere ersten Erfahrungen mit einem neuen Multiligatur-Set der Fa. Pro Sitzung wurden im Median 2 min benötigt, um 5 Ligaturen zu setzen. Passagere retrosternale Schmerzen traten in 2 Fallen auf. Schwerwiegende Komplikationen wurden nicht beobachtet. Der wesentliche Nachteil der Methode ist die relativ rasche Neubildung von Varizen.

Weitere Studien werden zeigen, ob durch die Kombination mit Sklerotherapie ein besseres Langzeitergebnis mit ähnlich niedriger Komplikationsrate zu erzielen ist. Braun Melsungen, Deutschland nach wie vor das Verfahren der Wahl. Institutional Login Shibboleth or Open Athens For the academic login, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen, please select your country in the dropdown list, endoskopische Behandlung von Ösophagusvarizen.

Sign up for MyKarger Institutional Login. Prophylaxe der Rezidivblutung — Ligatur Brand B. Abstract PDF Do you have an account? Abstract Die endoskopische Behandlung stellt bei blutenden Ösophagusvarizen die Methode der Wahl dar. December 23, Number of Print Pages:


Oesophagus Varizen

Related queries:
- wenn eine Operation für Krampfadern benötigt
Nach jeder Varizenblutung muss wegen der hohen Rezidivblutungswahrscheinlichkeit eine konsequente endoskopische für die Behandlung von Ösophagusvarizen zur.
- wie Krampfadern der unteren Extremitäten zu heilen, dass es
Im Rahmen einer kausalen Therapie sollte bei Ösophagusvarizen stets die zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden. Darüber hinaus stehen zur Behandlung von.
- Schwangerschaft Krampfadern Beckenvenen
Lesen Sie alles Wichtige zu Symptomen und Behandlung der Ösophagusvarizen. Abzugrenzen von einer Ösophagusvarizen-Blutung ist weshalb endoskopische und.
- Last in der Turnhalle mit Krampfadern
Lesen Sie alles Wichtige zu Symptomen und Behandlung der Ösophagusvarizen. Abzugrenzen von einer Ösophagusvarizen-Blutung ist weshalb endoskopische und.
- Wunden bei Kindern
Im Rahmen einer kausalen Therapie sollte bei Ösophagusvarizen stets die zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden. Darüber hinaus stehen zur Behandlung von.
- Sitemap